Die Geschichte von ,,SAN-TI’’


Als Tino Inglese 1995 beschloss eine Kampfsportschule zu eröffnen, entschied er sich für die Heidelberger Landstraße und errichtete samt seiner Familie die Kampfsportschule ,,SAN-Ti’’.
,,SAN,, - steht für Sandro, Tinos Bruder & ,,Ti,, für Tino.
Am 1. Juli 1995 feierte Familie Inglese seine Neueröffnung und bereitete sich auf den Beginn einer neuen Ära vor. Von Zeit zu Zeit wurde seine Kampfsportschule immer bekannter und populärer. Die Mitgliederanzahl stieg rapide, aber irgendwann waren auch seine Kapazitäten begrenzet. Auch wenn es für viele unmöglich aussah, so viele Schüler auf einer Matte zu trainieren, hat Meister Tino Problemlos aussehen lassen.
Doch auch er kann die Physik nicht verändern, wenn der Platz eben nicht reicht dann reicht er nicht. Deshalb beschloss er 2014, einen neuen Platz für sein Kampfsport Dojo (Ort, an dem Kampfkünste gelehrt werden) zu suchen.
Willkommen bei der Kampfsportschule SAN-TI !
Es sollte nun die Pfungstädter Straße 4. in Eberstadt werden. Nach langen und aufwendigen Umbauarbeiten, waren sie endlichen soweit. Tino und sein Vater Modesto, verwandelten die ehemalige Schlecker Filiale, zu einer echten Kampfsportschule. Eine riesige Trainingsfläche, neue Sandsäcke, neue Kampf- und Trainingsausrüstungen, einen neuen Eingangsbereich mit einer großen Theke und noch vieles mehr. Seine Schüler und Freuden machten große Augen und waren teils sprachlos.
Er erschuf eine ,,Neue Welt’’. Nach der Neueröffnung überrannten die Neukunden das Dojo mit Neuanmeldungen. In kurzer Zeit wurde die Anzahl an Schülern immer größer und größer. Von nun an bildet er sich in den verschiedensten Bereichen weiter und stellte seinen Kunden eine breite Palette an Angeboten von Kampfkünsten bis hin zu medizinischer Beratung. Ebenfalls ist das ,,SAN-TI,, eine zertifizierte Kampf-Sportschule der WKU ( World Kickboxing & Karate Union ) & Mitglied im Berufsverband für Kampfkunst.