News 2017

Turniererfolge 2016

Turniererfolge 2015

 

 


Turniererfolge 2014

EIKO Nachwuchsturnier in Offenbach

WKU Deutsche Formenmeisterschaft in Appenheim

WKU WM in London

Die diesjährige Weltmeisterschaft der WKU ( World Kickboxing Karate und Union ) fand in Heathrow, London, statt. Es traten über 1500 Starter aus 40 Ländern in insgesamt 22 Kategorien an. Die Pfungstädter Kampfsportlerin Gözde Süzmetas vertrat die Kampfsportschule SAN-TI dort in drei Kategorien: Karate Kata Traditionell, Karate Kata Hardstyle und Karate Kumite. Bei Kata hatte sie 14 Gegnerinnen, unter anderem aus Italien, Kanada, Amerika und Deutschland, und verpasste den Einzug in das Finale knapp im Stechen durch eine 3:2 Entscheidung. Folglich belegte Gözde voller Stolz zwei Mal den fünften Platz. Weiter ging es im Kumite -60kg. Sie verlor zwar im Halbfinale, sicherte durch einen tollen Sieg um Platz 3, die Bronzemedaille.

2. Shao Wu Lin Kung Fu Meisterschaft in Griesheim

Einen tollen Erfolg verbuchte die Eberstädter Kampfsportschule SAN-TI bei der 2.Shao Wu Lin Kung Fu Meisterschaft der Kinder und Jugendliche in den Kategorien Formen, Waffen Formen und Semikontakt Kampf in Griesheim. Los ging es mit den Formen der Kinder bis 9 Jahre für Arnur Amangulov. Er konnte sich klar gegen seine Kontrahenten durchsetzen und belegte Platz eins. Sewa Emmerich musste bei den Formen bis 12 Jahre ins Stechen um Platz 1. Nach reichlicher Besprechung der starken Formen einigte sich das Kampfgericht auf einen gemeinsamen ersten Platz. Es kamen nun die Mädchen bis 8 Jahre dran. Die jüngste Eberstädterin Luisa Keth machte einen tollen Kampf gegen ihre Kameradin Finnja Heß um den Einzug ins Finale, den die Fünfjährige knapp verlor. Im Finale traf Finnja auf die acht Jahre alte Asuela Celik. Beide SAN-TI Kämpferinnen schenkten sich um Platz 1 nichts und zum Schluß gewann Asuela. Ihre Schwester Selin Celik machte im Finale bis 13 Jahre mächtig Druck und konnte ihre Gegnerin mehrfach durch tolle Beintechniken beeindrucken. Am Ende war ihr der Sieg nicht mehr zu nehmen.

Fabian Keth konnte seinen Kontrahenten durch einen spektakulären Fußtritt zum Kopf so beeindrucken, dass dieser den Kampf aufgab. Im Finale wurde der Eberstädter auf ein harte Probe gestellt. Immer wieder wechselte die Führung beider Akteure, aber am Ende musste sich Fabian mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Bilal Kayani legte im Finale mächtig los. Er wollte unbedingt das Finale gewannen und schaffte dies auch mit schnellen Fuß- und Faustkombinationen. Arnur Amangulov gewann sein Finale durch seine Routine recht deutlich. Für seinen Freund Sewa Emmerich war das Finale keine einfache Aufgabe, denn sein Gegenüber bewegte sich gut im Raum und überraschte immer wieder mit schnellen Drehkicks. Am Ende konnte Sewa seine Stärken im Kontern ausspielen und siegte verdient. In seinem 2 Turnier musste Sebastian Liczbinski bei männlichen Jugend bis 16 Jahre im Finale gegen einen Kung Fu Kämpfer antreten. Sebastian konnte die ersten Punkte überraschenderweise für sich verbuchen, aber dann wurde der Griesheimer immer stärker und konnte nur noch einige starken Kontertechniken punkten. Am Ende verlor er knapp mit einem Punkt unterschied.

 

Hier nun die Sieger von links nach rechts:

Asuela Celik 1.Platz. Finnja Heß 2.Platz, Sewa Emmerich 2x 1.Platz, Sebastian Liczbinski 2.Platz, Selin Celik 1.Platz, Bilal Kayani 1.Platz

 

EIKO Nachwuchsturnier in Herborn

Am Wochenende fand im hessischen Herborn ein Nachwuchsturnier der Europäischen Internationalen Kampfsport Organisation ( Kurz EIKO e.V.) im Bereich Shotokan Kata, Leichtkontakt Karate und Taekwondo Hyong statt.

Voller Vorfreude gingen aus der Eberstädter Kampfsportschule SAN-TI 6 Wettkämpfer an den Start. Im Shotokan Kata war Arnur Amangulov mit Maxim Kotyakhov in einer Gruppe. Arnur belegte den ersten Platz und Maxim den zweiten Platz. Bei den Leichtkontakt Kämpfe durfte zuerst Ipell Inglese -20kg gegen ihre Kameradin Asuela Celik -25 kg antreten. Die beiden lieferten sich einen tollen Kampf, den Asuela Celik für sich entscheiden konnte. Anschließend konnten Bilal Kayani und Maxim Kotyakhov ihre Halbfinal Kämpfe gewinnen und mussten nun im Finale gegeneinander kämpfen. Nach spannenden 2 Minuten konnte sich Maxim über den Sieg und Bilal über den 2. Platz freuen. Arnur beherrschte seinen Kontrahenten klar im Finale bis 40kg und gewann mit sehenswerten Fußtechniken. Bei der weiblichen Jugend bis 60kg war Selin die Aufregung spürbar anzumerken. Sie konnte ihre guten Trainingsleistungen nicht abrufen und verlor leider das Finale. Besser lief es für Dimitrij Bauer bei der männlichen Jugend bis 60kg. Er gewann seinen Vorkampf vorzeitig durch Aufgabe des Gegners und war auch im Finale mit seinen starken Fausttechniken nicht zu stoppen.

 

Auf dem Bild zusehen :

Meister Tino Inglese, Dimitrij Bauer 1.Platz -60kg, Selin Celik 2.Platz -60kg, Arnur Amangulov 1.Platz Kata & 1.Platz -40kg, Ipell Inglese 2.Platz -25kg, Asuela Celik 1.Platz -25kg, Bilal Kayani 2.Platz -30kg, Maxim Kotyakhov 2.Platz Kata & 1.Platz -30kg

 

WKU Internationale Deutsche Meisterschaft in Simmern

Die diesjährige internationale Deutsche Meisterschaft der WKU (World Karate und Kickboxen Union) in den Kategorien Formen, Hardstyle, Softstyle, Karate Kumite, Karate Kata, Kickboxen Pointfighting, Leichtkontakt, Vollkontakt und K-1 fand in Simmern statt. Es kamen über 1100 Teilnehmer aus 10 Nationen um die kommenden internationalen deutschen Meister zu ermitteln. Aus der Eberstädter Kampfsportschule SAN-TI sind 6 Teilnehmer in Karate Kata, Karate Kumite, Pointfighting, Team Formen und Panda (Kinder mit 0-3 Turniereteilnahmen) gestartet. Zuerst durfte Jens Obermair im Karate Kumite ran, welches er leider gegen einen sehr starken Gegner verlor. Seine Trainingskollegin Gözde Süzmetas musste sich erst im Karate Kumite Finale bis 55kg knapp mit 3:4 geschlagen geben. Bilal Kayani durfte sich trotz Niederlage 7:10 über die Medaille bei den Pandas freuen. Sewa Emmerich gewann seinen ersten Kampf im Pointfighting bis 35kg trotz Führung erst in der Verlängerung. Er machte es auch im zweiten Kampf mit tollen Fußtechniken sehr spannend. Doch sein Kontrahent aus England konnte Sekunden vor Schluss noch ausgleichen und sich in die Verlängerung retten, welche der Eberstädter dann leider verlor. Beim Karate Kata der weiblichen Jugend konnte sich Gözde Süzmetas und Nadja Stadler über Platz 5 und Platz 6 freuen. Die gleiche Platzierung schaffte Gözde Süzmetas auch in der Kategorie Hard Style. Etwas besser lief es dann beim Team Kata, wo Gözde Süzmetas und Jens Obermair bei ihrer ersten Teilnahme der vierten Platz gelang. Zum Schluß durfte Sewa Emmerich in der Kategorie Karate Kata der Kinder bis zwölf Jahren ran und er musste sich nur der starken Konkurrenz aus Italien geschlagen geben.

 

EIKO Kinder Hessenmeisterschaft in Frankfurt

Die diesjährigen Kinder Hessen Meisterschaft der europäischen internationalen Kampfsport Organisation (Eiko e.V.) im Shotokan Kata, Taewondo Hyong und Leichtkontakt Karate wurde in der Mainmetropole Frankfurt ausgetragen. Von der Eberstädter Kampfsportschule SAN-TI gingen elf Mädchen und Jungs im Alter von 4 -12 Jahre an den Start. Die Meisterschaft war trotz Osterferien recht gut besucht und wurde durch den Verbandspräsidenten Wolfgang Siebel um 10:30 Uhr eröffnet. Zu Beginn wurde mit dem Kata und Hyong Wettbewerb gestartet. Hier hatte sich einige SAN-TI Wettkämpferinnen sich gut vorbereitet. In der Klasse Mädchen Gelb-Orange Gurt von 10-12 Jahre konnten sich Selina Kunkel über ihren 1.Platz,  Schwester Laura Kunkel über Platz 2 und Marina Drossmann über ihren 3. Platz freuen. Bei den Jungenklasse Gelb-Orange Gurt 10-12 Jahre war Nils Tesch bei seiner ersten Turnierteilnahme über seinen 3.Platz überglücklich. Für Sewa Emmerich reichte es am Ende für den 2.Platz in der Klasse Grün-Blau Gurt 10-12 Jahre. Zum ersten Mal stellte die Kampfsportschule SAN-TI ein Mannschaft in der Kategorie Teamkata ( bestehend aus Sewa Emmerich, Selina Kunkel und Laura Kunkel) und wurde auf Anhieb Vize-Hessenmeister.

 

Foto :

Kampfrichterin & Listenführerin Kira Kirscht, Bilal Kayani 4.Platz, Nils Tesch 3.Platz, Benjamin Gutzeit 3.Platz, Fabian Keth 5-6 Platz, Meister Tino Inglese, Ipell Inglese 1.Platz, Anna Pauline Gutzeit 2.Platz, Marina Drossmann 3. Platz, Laura Kunkel 2x 2.Platz, Selina Kunkel 1.Platz & 2.Platz, Sewa Emmerich 3x 2.Platz

WKU Internationaler Kwon Cup auf der FIBO in Köln

Ein besonderes Highlight war der Internationale Kwon Cup der WKU auf die FIBO in Köln. Erstmalig wurde ein Turnier auf der Messe FIBO ausgetragen. Am Samstag wurde in den Kategorien Pointfighting und Leichtkontakt gekämpft. Über 100 Formen Teilnehmer wurden aufgeteilt in Hardstyle, Softstyle bzw. Karate Kata und diesen waren am Sonntag dran. Aus der Eberstädter Kampf-Sportschule San-Ti meldet sich Gözde Süzmetas in der Kategorie Hardstyle und Karate Kata der weiblichen Jugend an, um wichtige Ranglistenpunkte für die WM in London zu sammeln. Hier gelang ihr das Kunststück in beiden Kategorien jeweils im ersten Platz zu belegen.

WKU Deutschlandpokal in Öhringen

Am Wochenende machten sich fünf Kämpfer der Eberstädter Kampfsportschule SAN-TI auf den Weg nach Öhringen zum Deutschland Pokal der WKU, welcher mit 900 Startern gut besucht war.

Das Turnier begann mit dem Bereich Formen Karate Kata, Hardstyle und Kumite. Sewa Emmerich belegt im Bereich Kata den dritten Platz. Gözde Süzmetas schaffte es im Kata und Hardstyle Wettbewerb zweimal den ersten Platz zu belegen und starte anschließend noch im Kumite wo sie bei -55kg den dritten und -60kg vierten Platz belegte.

Mittags begann das Pointfighting mit den Nachwuchskämpfern Fabian Keth und Bilal Kayani, welche sich jeweils nach einem guten Kampf geschlagen geben mussten. Sewa Emmerich konnte sich im Pointfighting -35kg noch einmal steigern und belegt hier den ersten Platz. Meike Söker belegte zum Abschluss den zweiten Platz im Pointfighting +65kg.

 

Foto von links nach rechts :

Gözde Süzmetas 1.Platz Kata, 1.Platz Hardstyle, 3.Platz Kumite -55kg & 4.Platz -60kg, Meike Söker 2.Platz Pointfighting +65kg, Sewa Emmerich 1.Platz Pointfighting -35kg & 3.Platz Kata.

 

 

Ken-Zen-Jyuku-Cup am 17.11.2013

 

 

Am Sonntag den 17.11.2013 machte sich das Team der Kampfsportschule San-Ti auf den Weg nach Langen zum 4. Ken-Zen-Jyuku-Cup. Fast alle Teilnehmer konnten sich im Bereich Kata und Semi-Kontakterfolgreich platzieren. Den Anfang machte Sewa Emmerich bei den Kata Jungen bis 12 Jahren mit dem ersten Platz. Bei der Kata Jugend bis 17 Jahren traten Ahmet Garkin und Gözde Süzmetas an. Während es für Ahmet nicht für einen Podestplatz reichte, konnte sich Gözde als einigstes Mädchen gegen sieben Jungen durchsetzen und wurde mit dem ersten Platz belohnt.

Weiter ging mit dem Semi-Kontakt, wo der kleinste des Teams Bilal Kayani den Anfang in der Klasse bis 25kg machte und sich bei seinem ersten Turnier sofort den ersten Platz sicherte. In der Klasse bis 35kg waren mit Sewa Emmerich, Adel El Ghazi und Canel Nizam gleich 3 San-Ti Kämpfer in einer Gewichtsklasse. Adel musste sich in der Vorrunde geschlagen geben. Canel und Sewa konnten sichbeideinsFinale vorkämpfen, mit dem besseren Ende für Sewa und einem weiteren ersten Platz für ihn. In der Klasse bis 40kg lief es für Adel El Ghazi besser, er konnte sich bis ins Finale kämpfen und besiegt dort den Teamkollegen Arnur Amangulov. Yasin El Ghazi sicherte sich in dieser Klasse den dritten Platz und konnte sich in der nächst höheren Gewichtklasse noch steigern und wurde Zweiter.

Nach den Kids war die Jugend an der Reihe. Dmitrij Bauer, Denis Gein und Sebastian Liczbinski traten alle in der voll besetzten Klasse bis 55kg an. Denis schied in der Vorrunde aus, etwas besser lief es für Dimitrij er wurde vierter. Sebastian schaffte es bei seinem ersten Turnier gleich bis ins Finale und musste sich erst durch einen Treffer in letzter Sekunde seinem Gegner geschlagen geben. Gözde Süzmetas sicherte sich bei der weiblichen Jugend ihren zweiten Sieg des Tages. Sven Hagen Gröhling ließ im Finale der Jugend seinem Gegner keine Chance und holte den ersten Platz. Erstmals startete der 14-jährige auch bei den Erwachsenen. Im Halbfinale traf er auf Teamkollegen Tolgahan Karik und konnte ihn knapp besiegen und somit ins Finale einziehen, welches er wie in der vorherigen Klasse überlegen gewann.

 

 

Europa Meisterschaft der EIKO in Wertheim

Die Europa Meisterschaft der EIKO Germany im Shotokan Karate Kumite, Shotokan Kata und Semikontakt Karate fand im bayrischem Wertheim statt. Von der Eberstädter Kampfsportschule San-Ti starteten 14 in allen Kategorien und konnten über ihren tollen Erfolg nur staunen. Sie schafften das Kunststück das alle Starter ihren Weg auf das Podest fanden.

Gözde Süzmetas, Selina Kunkel durften zuerst ihre starken Kata zeigen. Selina gelang auf Anhieb der zweite Platz. Gözde musste sich mit den starken Italienerinnen messen und wurde am Ende dritte. Nun durfte Sewa Emmerich im Bereich Kata ran und überzeugte die Kampfrichter mit seiner Darbietung so das er den ersten Platz belegte.

Jetzt ging es mit Kumite weiter und Jens Obermair könnte seine starken Trainingsleistung bestätigen und musste sich im Finale nur seinem italienischen Kontrahenten geschlagen gegeben. Gözde war auch in Finale nicht zu stoppen und belohnte sich selbst mit dem Europameistertitel.

Es folgte das Semikontakt Karate der Kinder. Dort waren Arnur Amangulov und Sewa Emmerich bis 35 kg gemeldet. Für Sewa war schon in der Vorrunde Schluß. Arnur könnte mit seinen extrem guten Fußtechniken die Kämpfe dominieren und unterlag nur Finale seinem Kontrahenten. Bis 40kg musste nun Fernando Di Sciascio antreten. Für ihn sollte es am Ende zum vierten Platz reichen. Bei den Mädchen bis 40 kg wurde Nicole Helver erst im Kampf um Platz 1 gestoppt. Sie hat sich riesig über ihren 2. Platz gefreut.

Nils Hopf war diesen Tag einfach unglaublich gut und konnte sich am Ende des Tages über Platz 1-55 kg der männlichen Jugend freuen. Für Pasqualino Manno war der Dopplestart bei -60kg und -65kg ein Segen. Für ihn sprang in der Gewichtsklasse bis 60 kg der dritte Platz heraus und in der größeren Gewichtsklasse bis 65 Kilo schaffte er sogar in überragender Weise den Europameistertitel nach Eberstadt zu holen. Etwas schwer tat sich am Anfang Sven Hagen Gröhling bis 70 kg bei der männlichen Jugend. Er steigerte sich von Kampf zu Kampf und war im Finale aufgrund seiner großen Erfahrung auch nicht mehr zu besiegen. In der größten Gewichtsklasse +70 Kg war nun Jens Obermair an der Reihe. Auch hier schaffte Jens Obermair sich den Vize-Europameistertitel zu sichern.

Anschließend waren die Erwachsenen im Semikontakt dran. Ohne große Mühen besiegte Dilschad Schwandt in der Kategorie -65 Kg seinen Kontrahenten im Finale und belohnte sich mit dem EM-Titel. Waldemar Kunkel startete -80 kg und verlor seinen ersten Kampf und schied dieser Gewichtsklasse vorzeitig aus. Besser lief es -85 kg. Dort er gewann das kleine Finale um Platz drei gegen seinen Eberstädter Mitkontrahenten Tolgahan Karik. Tolgahan scheiterte ebenfalls in der Kategorie +85 Kilo in der Vorrunde. Als einzige Dame von der Kampfsportschule San-Ti startete Meike Söker in der Kategorie +65 kg und gewann aufgrund ihrer starken Fausttechniken souverän das Finale.

 

Deutsche Kampfkunstmeisterschaft der WUMA in Worms

Die deutsche Kampfkunstmeisterschaft der World United Martial Arts ( kurz WUMA ) im Bereich Formen, Waffen, Synchron, Bo-Combat und Semikontakt fand in Worms statt. Die Balck Belt Akademie hatte zu ihrem 25 jährigen Jubiläum geladen und aus ganz Deutschland kamen ca.150 Wettkämpfer. Aus der Eberstädter Erfolgsschule San-Ti reisten 4 Teilnehmer in den Kategorien Formen und Semikontakt an. Zu Beginn durfte Sewa Emmerich bei den Formen starten und ihm gelang ein gute Demonstration seiner Form. Am Ende reichte es für den 3.Platz bei den Grüngurten der 9-13 jährigen. Es folgte Gözde Süzmetas und sie konnte erneut ihre starke traditionelle Form bei den Grüngurten der 14-17 jährigen zeigen. Ihr war damit der 1.Platz nicht mehr zu nehmen. Es folgten nun die Semikontakt Wettkämpfe. Für den Neuling Denis Gein war es das 2.Turnier. Er musste in der Gruppe der Grüngurte 14-17 Jahre gleich richtig loslegen und für ihn sprang am Ende ein toller 3.Platz heraus. Gözde Süzmetas musste im Finale der Grüngurte 14-17 Jahre sich leider knapp geschlagen geben, aber sie freute sich riesig über ihren Erfolg.

Sewa Emmerich hatte sich für das Turnier der Grüngurte 9-11 Jahre viel vorgenommen. Er fegte seinen ersten Kontrahenten mit 7:0 vorzeitig von der Matte. Anschließend gewann er knapp und wurde erst im spannenden Finale mit 1 Punkt geschlagen. Zum Schluss durfte nach langem Warten Meike Söker antreten. Bei den Damen hatte sie in der ersten Runde ein Freilos und anschließend konnte sie ihren ersten Kampf klar gewinnen. In einem Herzschlag Finale verlor sie trotzt 2:0 Führung in der letzen Sekunde mit 3:2.

 

Auf dem Foto die glücklichen Gewinner:

Denis Gein 3.Platz Semikontakt, Meike Söker 2.Platz Semikontakt, Gözde Süzmetas 1.Platz Formen & 2.Platz Semikontakt, Sewa Emmerich 2.Platz Semikontakt & 3.Platz Formen

 

 

Nachwuchsturnier der EIKO in Herborn am 15.9.13

Ein tollen Erfolg beim Nachwuchsturnier der europäischen internationalen Kampfsport Organisation ( kurz EIKO e.V.) im Bereich Karate Shotokan Kata, Taekwon Do Hyong und Semikontakt Karate hatte die Eberstädter Kampf-Sportschule San-Ti zu vermelden. Die ins nordhessische Herborn angereiste San-Ti Truppe konnten über einen wahren Medaillenregen im Semikontakt Karate freuen. Den Anfang machte Emilie Dintelmann mit dem Sieg bei den Mädchen bis 35kg. Danach durfte Arnur Amangulov sein Können unter Beweis stellen. Er konnte seine tollen Beintechniken erfolgreich einsetzen und holte sich am Ende den 1. Platz bis 35kg, was auch die Kampfrichter mit Techniker Pokal honorierten. Bei Dimitrij Bauer war die Aufregung merklich zuspüren und er verlor sein Finale -55kg nach Verlängerung knapp mit einem Punkt.

Foto v.l.n.r.

Emilie Dintelmann 1.Platz -35kg, Arnur Amangulov 1.Platz -35kg & bester Techniker Pokal und Dimitrij Bauer 2.Platz -55kg

 

Nationencup der WKU am 11. Mai 2013 in Esslingen

Auf dem Bild von links nach Rechts: Jens Obermair 1. Platz Kumite -70kg & 2. Platz PF, Gözde Süzmetas 2. Platz Kumite -55kg, Meike Söker 2. Platz PF +65kg, Pasqualino Manno 3. Platz Kumite -60kg, nicht auf dem Bild aber trotzdem erfolgreich Fabian Keth 2. Platz PF -25kg .

 

Das 5-köpfige Team der Kampfsportschule San-Ti aus Eberstadt machte sich am Samstag den 11. 05.2013 auf den Weg nach Esslingen zum Nationencup der WKU. Auf dem mit 650 Teilnehmern gut besuchten Turnier konnten sich alle im Karate Kumite oder Pointfighting erfolgreich unter den ersten Drei platzieren und damit wichtige Ranglistenpunkte für die diesjährige Weltmeisterschaft sammeln.

Den Anfang machte Fabian Keth im Pointfighting der Kids unter 25kg mit einem zweiten Platz. Gözde Süzmetas und Pasqualino Manno starteten im Karate Kumite der Jugend. Pasqualino erreichte den dritten Platz und Gözde musste sich erst im Finale geschlagen geben und wurde somit zweite in ihrer Gewichtsklasse.
Noch besser lief es für Jens Obermair, der im Karate Kumite und Pointfighting der Jugend minus 70kg kämpfte. Im Pointfighting war er erst im Finale zu stoppen und wurde zweiter, im Karate Kumite lies er sich den Sieg nicht nehmen und erreichte den ersten Platz.
Meike Söker wurde zweite im Pointfighting der Damen.

Auf dem Bild von links nach Rechts: Jens Obermair 1. Platz Kumite -70kg & 2. Platz PF, Gözde Süzmetas 2. Platz Kumite -55kg, Meike Söker 2. Platz PF +65kg, Pasqualino Manno 3. Platz Kumite -60kg, nicht auf dem Bild aber trotzdem erfolgreich Fabian Keth 2. Platz PF -25kg .

 

Das 5-köpfige Team der Kampfsportschule San-Ti aus Eberstadt machte sich am Samstag den 11. 05.2013 auf den Weg nach Esslingen zum Nationencup der WKU. Auf dem mit 650 Teilnehmern gut besuchten Turnier konnten sich alle im Karate Kumite oder Pointfighting erfolgreich unter den ersten Drei platzieren und damit wichtige Ranglistenpunkte für die diesjährige Weltmeisterschaft sammeln.

 

Den Anfang machte Fabian Keth im Pointfighting der Kids unter 25kg mit einem zweiten Platz. Gözde Süzmetas und Pasqualino Manno starteten im Karate Kumite der Jugend. Pasqualino erreichte den dritten Platz und Gözde musste sich erst im Finale geschlagen geben und wurde somit zweite in ihrer Gewichtsklasse.

Noch besser lief es für Jens Obermair, der im Karate Kumite und Pointfighting der Jugend minus 70kg kämpfte. Im Pointfighting war er erst im Finale zu stoppen und wurde zweiter, im Karate Kumite lies er sich den Sieg nicht nehmen und erreichte den ersten Platz.

Meike Söker wurde zweite im Pointfighting der Damen.

 

 

Einige Bilder vom Nationencup

 

 

E.I.K.O. Deutsche Meisterschaft der Kinder

Hier nun die Sieger von links nach rechts:
Marvin Seigis 4. Platz -25kg, Arnur Amangulov 2. Platz -30kg, Sewa Emmerich 1. Platz -30kg, Francesco Manno und Colin Tauber.

 


Die offene internationale deutsche Meisterschaft im Leichtkontakt-Karate, Shotokan-Kata und Taekwon-Do Hyong der Europäischen Internationalen Kampfsport Organisation ( kurz EIKO e.V.) für Kinder bis 13 Jahre fand in der Rhein Main Metropole Frankfurt statt. Über 80 Teilnehmer kamen nach Frankfurt um die neuen deutschen Meister zu ermitteln. Ein Team kam sogar der albanischen Stadt Tirana.

 

Von der Eberstädter Kampf-Sportschule San-Ti gingen 7 Wettkämpfer in der Kategorie Leichtkontakt-Karate in den Gewichtsklassen -25kg, -30kg und -35kg an den Start. Los ging es mit der 25kg Klasse. Colin Tauber macht einen ordentlichen Kampf und musste sich am Ende aber geschlagen geben. Etwas besser lief es für Marvin Seigis. Er landete auf den vierten Platz. Nun war die nächste Gruppe -30kg dran. Diese war sehr stark besetzt. Francesco Manno, Felix Weiser und Maximilian Beutel verloren ihren ersten Kampf und schieden somit in der Vorrunde aus. Man merkte den dreien die große Aufregung an. Arnur Amangulov und Sewa Emmerich konnten ihren ersten Kampf mit viel Mühe gewinnen und steigerten sich mit jeden Kampf. Beide sollte am Ende im Finale gegeneinander antreten, dass Sewa Emmerich mit leichten Vorsprung für sich entschied. In der Gewichtsklasse -35kg lief es für Sewa nicht so erfolgreich, denn für ihn war in der Vorrunde schon Schluß.

 

 

Deutschland Pokal der WKU am 20.04.2013

Auf dem Bild von links nach rechts: Nadja Stadler, Gözde Süzmetas Karate Kata 3.Platz, Jens Obermair Kumite -70kg 2. Platz, Meike Söker PF +65kg 2. Platz

 


Am 20. April 2013 machte sich das Team der Kampfsportschule San-Ti auf den Weg zum Deutschlandpokal der WKU nach Öhringen. Dies war das zweite Qualifikationsturnier für die diesjährige Weltmeisterschaft in Griechenland. Das 5-köpfige Team ging in den Disziplinen Karate Kata, Karate Kumite und Pointfighting an den Start. In jeder Disziplin konnte jeweils eine Platzierung erreicht werden.


Jens Obermair startet im Kumite und Pointfighting der Jugend bis 70kg. Während er sich Pointfighting in der Vorrunde geschlagen geben musste, konnte er sich Kumite bis ins Finale vorkämpfen in dem er knapp mit einem Punkt verlor.

Sewa Emmerich musste sich im Pointfighting der Kids bis 30kg schon in der Vorrunde geschlagen geben.

Nadja Stadler und Gözde Süzmetas starteten beide in der Kategorie Karate Kata der Jugend. Während Nadja Stadler einen Podestplatz knapp verpasste, konnte Gözde Süzmetas sich nach einem Stechen den dritten Platz sichern. Meike Söker wurde zweite im Pointfighting der Damen +65kg.

 

 


Turniere 2012

Auf dem Bild von links nach rechts: Meistertrainer Tino Inglese, Sven Hagen Gröhling, Marc Förster, Jens Obermair, Sewa Emmerich, Vanessa Carlomagno 2. Platz -55kg & 4. Platz -60kg, Meike Söker 1.Platz +65kg und Sascha Heilbronn 1. Platz +80kg

 

 

Am 10. November machten sich acht Kämpfer der Kampfsportschule San-Ti auf den Weg nach Neuwied zur Deutschen Meisterschaft der WKA (World Karate & Kickboxing Association).

Bei dem mit über 450 Startern gut besuchtem Turnier wurden ausschließlich die Deutschen Meister im Pointfighting und Leichtkontakt ermittelt. Alle Starter aus Eberstadt gingen lediglich im Pointfighting an den Start.

 

Den Anfang machten Sven Hagen Gröhling und Jens Obermair bei der männlichen Jugend und Sewa Emmerich sowie Arnur Amangulov bei den Kids. Alle mussten sich in den stark besetzten Klassen leider knapp in der Vorrunde geschlagen geben.

 

Besser lief es für Vanessa Carlomagno bei der weiblichen Jugend. In der Gewichtsklassen -55kg wurde Sie erst im Finale gestoppt und somit Deutsche Vize-Meisterin. Zusätzlich startete Sie noch eine Gewichtsklasse höher, in der Sie am Ende das kleine Finale um Platz drei verlor.

 

Für die Frauen des Teams ging es erfolgreich weiter. Meike Söker gewann alle Kämpfe und wurde Deutsche Meisterin

bei den Damen +65kg.

 

Bei den Herren starteten Marc Förster und Sascha Heilbronn in der Klasse weiß bis Orangegurt +80kg und verloren knapp in der Vorrunde. Sascha Heilbronn startet zusätzlich noch bei den Grün- bis Braungurten. In dieser Klasse fand er besser in den Kampf und konnte am Ende das Finale für sich entscheiden.

Internationale Deutsche Meisterschaft der EIKO in Frankfurt

 

Am 28.Oktober 2012 fand in der Rhein-Main-Metropole Frankfurt die Internationale Deutsche Meisterschaft der Europäischen Internationale Kampfsport Organisation (kurz Eiko e.V) im Shotokan Karate Kata, Taekwon-Do Hyong, Kumite und Semikontakt-Karate statt.

Das Turnier wurde vom Präsidenten der Eiko Großmeister Wolfgang Siebel um 10.15 Uhr eröffnet. Nach einer kurzen Begrüßung wurde den Teilnehmern der Turnierablauf mitgeteilt und dann ging es zum Aufwärmen. Aus der erfolgreichen Eberstädter Kampfsportschule San-Ti sind 9 Wettkämpfer an den Main angrereist um die künftigen Deutschen Meister zu ermitteln.

Die Eberstädter starteten in den Kategorien Kata, Semikontakt und Kumite.Es ging mit Kata los und als erste mussten Gözde Süzmetas & Jens Obermair antreten. Beide konnte mit ihren starken Katas die Punktrichter überzeugen und wurden am Ende Erste.

Weiter ging es mit Kumite der traditionellen Form des Kampfes. Bei der weiblichen Jugend 14-17 Jahre waren Vanessa Carlomagno & Gözde Süzmetas angemeldet. Beide trafen im Finale aufeinander, dass Gözde Süzmetas knapp für sich entscheiden konnte.

Jens Obermair ist beim Kumite der männlichen Jugend angetreten und verlor erst im Finale.

Besser lief es für Dilschad Schwandt im Kumite der Herren -65kg. Er konnte souverän das Finale für sich entscheiden.

Als nächstes war das Semikontakt an der Reihe. Hier konnte fast alle Wettkämpfer vom San-Ti durchsetzen und belegte den ersten Platz. Gelbgurt Marc Förster konnte im Finale -85 kg sogar den Schwarzgurt-Kontrahenten klar besiegen und unterstrich seine starken Leistungen im zweiten Finale +85kg. Hier unterlag er denkbar knapp mit einem Punkt nach Verlängerung.

Einen ganz starken Tag erwischte Pasqualino Manno. Er wurde in zwei Gewichtsklasse der männlichen Jugend jeweils Erster und besiegte im Finale sogar einen Schwarzgurtträger.

Bis 65kg der männlichen Jugend kam es zu einem Eberstädter aufeinander Treffen von Jens Obermair & Sven Hagen Gröhling, dass Jens Obermair für sich entscheiden konnte.

Dilschad Schwandt startete auch beim Semikontakt -65kg und besiegte im Finale seinen Gegner aus Hünsfelden.

Tolgahan Karik +85kg gewann das kleine Finale um Platz 3.

Sein Comeback bei der Eiko gab Meister Tino Inglese -75kg und wurde auf Anhieb Deutscher Meister im Semikontakt.

Wir gratulieren den neuen Deutschen Meister aus Eberstadt :

Kampfrichterin-Listenführerin Kira Kirscht, Vanessa Carlomagno 1.Platz Semi -55kg & 2.Platz Kumite -55kg, Gözde Süzmetas 1.Platz Kata & Kumite -55kg 3.Platz Semi, Sven Hagen Gröhling 2.Platz -65kg, Marc Förster Semi 1.Platz -85kg & 2.Platz +85kg, Pasqualino Manno 1.Platz Semi -55kg & -60kg, Jens Obermair 1.Platz Semi -65kg & Kata 2.Platz Kumite, Tolgahan Karik 3.Platz +85kg, Dilschad Schwandt 1.Platz Semi -65kg & Kumite, Tino Inglese 1.Platz -75kg.

 

European Open Championship WMAO

 

Am 20.Oktober 2012 fand die diesjährige European Open Championship der World Martial Arts Organization ( WMAO ) im hessischen Neu-Isenburg statt. Es kamen zahlreiche Teilnehmer aus ganz Deutschland um die diesjährigen Sieger in den Kategorien Semikontakt-Kickboxen, Leichtkontakt-Kickboxen und Formen zu ermitteln.

Mit von der Partie waren auch 10 Teilnehmer aus der erfolgreichen Eberstädter Kampf-Sportschule San-Ti. Die Meisterschaft wurde von Harabi Derin gegen 11 Uhr eröffnet und dann wurde es auch gleich ernst.

Als erstes musste Dario Benes -25kg im Semikontakt-Kickboxen antreten. Er gewann seinen ersten Kampf mit 10 Punkten Vorsprung.

Etwas später verlor seinen Finalkampf und wurde somit Zweiter. Arnur Amangulov gewann seinen ersten Kampf -30kg im Semikontakt-Kickboxen.

Sewa Emmerich ebenfalls -30kg gestartet hatte gleich zu Anfang Glück und bekam ein Freilos für die erste Runde. Er musste sich aber im Halbfinale der starken Konkurrenz geschlagen geben.

Es kam dann zu einem rein Eberstädterkampf um Platz 3 den Sewa Emmerich gegen Arnur Amangulov für sich entscheiden konnte.

 

Ähnliches Schicksal wiederfuhr Fernando Di Sciascio und Canel Nizam -35 kg im Semikontakt-Kickboxen. Beide vom San-Ti mussten um Platz 3 gegeneinander antreten, da sie ihre Halbfinal-Kämpfe verloren hatten.

Es war ein heißer Fight mit einem glücklichen Ende für Fernando Di Sciascio.

 

Etwas besser lief es für Pasqualino Manno -60kg und -67kg im Semikontakt-Kickboxen. Er gewann seine Halbfinal-Kämpfe und musste gleich 2 Mal sich im Finale dem sehr starken Kontrahenten aus Frankenthal geschlagen geben.

Jens Obermair startete bei den Formen Hardstyle und im Semikontakt-Kickboxen -67kg. Im Hardstyle wurde auf Anhieb Erster. Beim Kämpfen wurde er am Ende Dritter.

Marc Förster ging im SemikontaktKickboxen +k80kg Farbgurte an den Start und gewann seinen ersten Kampf souverän. Später im Finale wurde er leider recht deutlich besiegt.

Mehr Glück hatte da Meike Söker +65kg Semikontakt-Kickboxen.Ihr gelang es sich trotz anfänglicher Schwierigkeiten sich durchzusetzen und belegte am Ende Platz Eins.

Nach 10 Jahren Pause gab Tino Inglese sein Comeback bei den Veteranen +35Jahre im Semikontakt-Kickboxen. Er setze seine starken Fußtechniken ein und wurde aber dafür von Kampfrichtern nicht immer belohnt. Es reichte am Ende für Platz zwei obwohl mehr drin gewesen wäre. Sichtlich erleicht nahmen alle Wettkämpfer ihre tollen Pokale im Empfang und posierten sich fürs Siegerfoto.

 

von links nach rechts:

Pasqualino Manno 2.Platz -60kg & -67kg, Marc Förster 2.Platz +80kg, Dario Benes 2.Platz -25kg, Jens Obermair 1.Platz Hardstyle & 3.Platz -67kg, Meike Söker 1.Platz +65kg, Sewa Emmerich 3.Platz -30kg, Canel Nizam 4.Platz -35kg, Fernando Di Sciascio 3.Platz -35kg, vorne Meister Tino Inglese 2.Platz -75kg mit Tochter Ipell.

 

Deutsche Formenmeisterschaft der WKA in Appenheim

 

Am 20.Oktober wurde die deutsche Formen-Meisterschaft der World Karate & Kickboxing Association in Appenheim ausgetragen. Gözde Süzmetas und Nadja Stadler, beide von der erfolgreichen Eberstäder Kampf-Sportschule San-Ti, sind nach Appenheim gereist um in der Formen-Kategorie Karate Kata zu starten.

Es waren ca. 150 Wettkämpfer in den unterschiedlichen Kategorien gemeldet. Es kam im Karate Kata Finale der weiblichen Jugend zu einem Duell der beiden Ebestädter Freundinnen, dass Nadja Stadler für sich entscheiden konnte. Am Ende waren beiden stolz sich Deutsche Meisterin und Vize-Deutsche Meisterin nennen zu dürfen.

Die jetzt erzielten Ranglistenpunkte werden für die kommende Qualifikation zur WM gutgeschrieben.

 

 

EIKO Nachwuchsturnier in Offenbach

 

beim Nachwuchsturnier der Europäischen Internationalen Kampfsport Organisation (kurz EIKO e.V) in den Disziplinen Semikontakt-Karate bzw. Kickboxen und Shotokan-Karate im hessischen Offenbach gingen von der Eberstädter Kampf-Sportschule San-Ti 11 Teilnehmer an den Start. Um 11.00h wurde das Turnier vom Großmeister Wolfgang Siebel nach einer kurzen Rede eröffnet und es folgte der Beginn mit Shotokan-Kata. Hier wurde von den Eberstädtern 3 Teilnehmer gemeldet und die beiden Jungen belegte jeweils den 3.Platz. Während unsere einzige weibliche Starterin den 1.Platz belegte. Es folgte dann der Semikontakt Wettkampf und auch hier wurden trotz der starken Konkurrenz beachtliche Ergebnisse erzielt.

Hier nun die Gewinner mit ihren Platzierungen vorne :

Dario Benes 2.Platz -25kg, Hüseyin Yildiz, Sewa Emmerich 2.Platz -30kg & 3.Platz Kata, Arnur Amangulov 3.Platz -30kg, Yasin El Ghazi 2.Platz -35kg, Adel El Ghazi

hinten:

Meister Tino Inglese, Sascha Heilbronn 1.Platz +85kg, Gözde Süzmetas 1.Platz -50kg & 1.Platz Kata, Marc Förster 3.Platz +85kg, Dersin Erdogan 3.Platz Kata, Jan Oellerich 2.Platz +85kg

 

San-Ti erfolgreich auf der internationalen Deutschen Meisterschaft der WKA

Am Samstag den 23. Juni 2012 machte sich das 9-köpfige Team der Kampfsportschule San-Ti auf den Weg nach Simmern zur internationalen Deutschen Meisterschaft der WKA. Das Turnier war mit über 1000 Starter und internationaler Beteiligung aus England, Irland und der Ukraine, wie erwartet wieder gut besucht. Gestartet wurde diesmal in den Disziplinen Pointfighting (PF), Karate Kumite (KK) und Karate Kata.


Für die Jüngsten des Teams, Emilie Dintelmann, Dario Benes und Chanel Nizam, reichte es bei Ihrem ersten großen Turnier in den Kidsklassen leider nicht für einen Podestplatz, allerdings konnten Sie wertvolle Erfahrung sammeln. Die schon erfahrenere Samantha Fuckner konnte sich in der Pointfighting Klasse Kids -30kg den ersten Platz belegen und sicherte sich damit den Titel der internationale Deutschen Meisterin.


Jens Obermair und Pasqualino Manno musste sich in den stark besetzten Pointfighting Klassen der Jugend schon in der Vorrunde geschlagen geben, konnten aber anschließend im Karate Kumite ihre Klasse unter Beweis stellen und sicherten sich dort jeweils den dritten Platz.


Gözde Süzmetas konnte ihre Leistung gegenüber dem letzten Turnier noch einmal steigern und belegte diesmal einen dritten Platz in der Formenklasse Karate Kata sowie den ersten Platz im Karate Kumite und darf sich damit ebenfalls internationale Deutsche Meisterin nennen.


Meike Söker musste sich erst im Finale einer Engländerin geschlagen geben und sicherte sich damit den 2. Platz im Pointfighting.


Auf dem Foto von links nach rechts: Sven Hagen Gröling, Jens Obermair 3. Platz KK -65kg, Pasqualino Manno 3. Platz KK -55kg, Gözde Süzmetas 1.Platz KK -55kg & 3.Platz Kata, Samantha Fuckner 1.Platz PF -30kg, Meike Söker 2.Platz PF +65kg, Dario Benes, Meistertrainer Tino Inglese


Kinder-Hessenmeisterschaft der E.I.K.O. am 3.06.2012

 
die diesjährige Kinder-Hessenmeisterschaft der Europäischen Internationalen Kampfsport Organisation ( EIKO e.V) im Leichtkontakt-Karate(LK) und Shotokan Kata(Kata) fand in der Rhein-Main Metropole Frankfurt statt. Um ca.10.15Uhr wurde das Turnier vom Präsidenten der EIKO e.V. Großmeister Wolfgang Siebel eröffnet und dann ging es auch gleich mit der Kata los. Anschließend wurde im Leichtkontakt gekämpft.
Es kamen zahlreiche Teilnehmer aus den anliegenden Bundesländer und aus der Schweiz. Von der Eberstädter Kampf-Sportschule San-Ti sind 14 Wettkämpfer teilweise in beiden Kategorien gestartet und konnten sich erfolgreich durchsetzen. Ein besonderes Lob geht diesmal an unsere Mädchen, die alle samt den Hessenmeistertitel holten. Die Jungen mussten sich stellenweise der sehr starken Konkurrenz geschlagen geben und konnten am Ende aber trotzdem mit 1x 4.Platz, 3x 3.Platz und 2x 2.Platz zufrieden sein.
Hier nun die erfolgreichen Teilnehmer:
von links nach rechts:
Sewa Emmerich 2.Platz LK -30kg, Meistertrainer Tino Inglese, Yusufcan Ückuyulu 3.Platz LK -50kg, Valerij Iskam 2.Platz LK -25kg, Michael Trakhanov,Francesco Manno, Sven Hagen Gröhling 2.Platz LK +50kg,Selina Kunkel 1.Platz Kata 9-11Jahre, Arnur Amangulov 3.Platz LK -30kg, Nils Hopf 4.Platz LK -45kg, Janik Obermair 3.Platz LK -40kg, Samantha Fuckner 1.Platz LK -30kg, Gözde Süzmetas 1.Platz LK +50kg & 1.Platz Kata 12-13Jahre.
 

Kampfsportschule San-Ti erfolgreich auf der Hessenmeisterschaft der WKA

Am 05.05.2012 fand die Hessische Meisterschaft der WKA (World Karate and Kickboxing Association) im hessischen Lauterbach statt. Zum vorletzten Wertungsturnier der diesjährigen Saison traten wieder über 800 Teilenhmer an um sich den Titel des Hessenmeisters und wichtige Ranglistenpunkte für die diesjährige Weltmeisterschaft zu sichern.

Von der Kampfsportschule San-Ti gingen 12 Kämpfer in den Disziplinen Pointfighting, Karate Kumite und Karate Kata an den Start. Es gingen insgesamt 3 Titel des Hessenmeisters sowie zahlreichere weitere Platzierungen nach Eberstadt.


Den Anfang machten die Kleinsten bei Ihrem ersten großen Turnier im Pointfighting der Kids. Nils Hopf und Arnur Amangulov verpassten knapp einen Podestplatz und sicherten sich jeweils den vierten Platz. Atahan Balaban konnte sich in der Gewichtsklasse bis 25kg den dritten Platz erkämpfen. Noch besser lief es für Samantha Fuckner die in ihrer Klasse bis 30kg den ersten Platz belegte und sich auch in der nächst höheren Gewichtsklasse erst im Finale geschlagen geben musste.


Für die Jugend des Teams ging es erfolgreich weiter. Jens Obermaier musste sich im Pointfighting sowie im Karate Kumite jeweils im Kampf um Platz drei geschlagen geben, konnte sich allerdings mit zwei vierten Plätzen noch Ranglistenpunkte sichern. Gözde Süzmetas belegte in der Disziplin Karate Kata den dritten Platz und bei ihrer ersten Teilnahme im Karate Kumite den vierten Platz. Vanessa Carlomagno ging nur im Pointfighting in an den Start und konnte einen zweiten und einen dritten Platz mit nach Hause nehmen.


Zum Abschluss des Tages waren Sascha Heilbronn und Meike Söker im Pointfighting der Erwachsenen ebenfalls erfolgreich. Beide gewannen Ihre Klassen und sicherten sich den Titel des Hessenmeisters.

Auf dem Foto von links nach rechts: Meistertrainer Tino Inglese, Meike Söker 1. Platz PF +65kg, Vanessa Carlomagno 3. Platz PF -55kg & 2.Platz PF -60kg, Sven Hagen Gröhling, Samantha Fuckner 1. Platz PF -30kg & 2.Platz PF -35kg, Nadja Stadler 5.Platz Karate Kata, Atahan Balaban 3.Platz PF -25kg, Deniznaz Balaban, Nils Hopf 4.Platz PF -45kg & 6.Platz Karate Kata, Jens Obermair 4.Platz PF -65kg & 4.Platz Kumite -65kg, Gözde Süzmetas 3.Platz Karate Kata & 4.Platz Kumite, Sascha Heilbronn 1.Platz PF W-O +80kg


Nachwuchsturnier der E.I.K.O. am 18.03.2012

Am nächsten Tag wurde es dann für den Nachwuchs der Kampfsportschule San-Ti ernst. Am 18.03.2012 fand das Nachwuchsturnier der E.I.K.O. e.V. (Europäische Internationale Kampfsport Organisation) im nordhessischen Herborn statt. Ausgetragen wurden die Disziplinen Leichtkontakt-Karate, Kata und Hyong. Alle Kinder starteten im Leichtkontakt-Karate und konnten sich dort erfolgreich platzieren. Deniznaz Balaban zeigte eine besonders gute Leistung und sicherte sich neben dem ersten Platz auch noch den Pokal für den besten Techniker.

Von links nach rechts: Francesco Manno 2. Platz -27kg, Marvin Seigis 1. Platz -22kg, Atahan Balaban 2. Platz -22kg, Arnur Amangulov 1. Platz -27kg, Deniznaz Balaban 1. Platz -27kg


WKA Deutschlandpokal am 17.03.2012

Beim Deutschlandpokal der WKA (World Karate an Kickboxing Association) am 17.03.2012 gingen von der Eberstädter Kampfsportschule San-Ti sechs Kämpfer an den Start. Wegen der großen Teilnehmerzahl von über 1000 Startern im letzten Jahr fand das Turnier dieses Mal in zwei getrennten Hallen statt. In der einen Halle wurden die Disziplinen Pointfighting und Leichtkontakt ausgetragen, in der anderen die Formenklassen und das Karate Kumite. Aus diesem Grund starten die Kämpfer lediglich in der Disziplin Pointfighting. Pasqualino Manno, Erkan Aykul und Meike Söker verpassten dieses Mal knapp das Treppchen und sicherten sich mit dem vierten Platz immerhin noch Ranglistenpunkte. Sascha Heilbronn und Vanessa Carlomagno mussten sich erst im Finale geschlagen geben und sicherten sich in Ihren Klassen jeweils den zweiten Platz.

Auf dem Foto von links nach rechts: Sascha Heilbronn 2. Platz +80kg PF W-O, Pasqualino Manno 4.Platz PF -55kg, Vanessa Carlomagno 2.Platz PF -60kg, Erkan Aykul 4.Platz PF -50kg, Meike Söker 4.Platz PF +65kg, Sven Hagen Gröhling, Meistertrainer Tino Inglese.


Irish open vom 02.03 bis 04.03.2012 in Dublin

Irish open - Bericht folgt
Irish open - Bericht folgt

WKA Baden-Württembergische Meisterschaft am 25.02.2012

Bei den offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften der World Karate and Kickboxing Association (WKA) am 25.02.2012 in Winterbach waren über 800 Starter aus ganz Deutschland sowie der Schweiz, Griechenland, Italien, Österreich, Belgien und Ukraine am Start. Es wurden die Disziplinen Pointfighting (PF), Leichkontakt (LK), Vollkontakt (VK), K1 Kickboxen (K1) und Karate Kata (KK) ausgetragen.


Für die Kampfsportschule San-Ti gingen neun Starter in den Disziplinen Pointfighting und Karate Kata an den Start und sicherten sich wichtige Ranglistenpunkte für die diesjährige Weltmeisterschaft. Den Anfang macht Nils Hopf bei den Kids. Er sicherte sich einen zweiten Platz in der Disziplin Karate Kata sowie einen vierten Platz im Pointfighting -45kg. Kira Kirscht belegte den vierten Platz in der Formenklasse Karate Kata Damen. Pasqualino Manno und Erkan Aykul kämpften beide in der Pointfighting Jugendklasse -55kg und belegten den ersten und den dritten Platz. Vanessa Carlomagno unterlag im Finale der Klasse Pointfighting weibliche jugend -50kg und sicherte sich den zweiten Platz. Jonas Kleinsorge belegte bei seinem ersten Turnier einen vierten Platz bei den Herren Farbgurten -80kg. Sascha Heilbronn startete eine Gewichtsklasse höher und gewann diese. Meike Söker siegte in der Klasse Pointfighting Damen +65kg.

Auf dem Foto von links nach rechts: Sascha Heilbronn 1. Platz PF W-O +80kg , Jonas Kleinsorge 4. Platz PF W-O -80kg , Pasqualino Manno 1. Platz PF -55kg, Katarzyna Trykowska, Erkan Aykul 3. Platz PF -55kg, Kira Kirscht 4. Platz KK, Meike Söker 1. Platz PF +65kg, Vanessa Carlomagno 2. Platz PF -50kg, Nils Hopf 2. Platz KK & 4. Platz PF -45kg, Meistertrainer Tino Inglese

 

Monat Juni Thema

"Fokus"

www.pixelfeder.de/santi

3.SAN-TI FOTOSHOOTING

Kampfsportschule SAN-TI

Pfungstädter Str.4

64297 Darmstadt

 

Telefon 06151 - 59 38 99

Email : info@san-ti.de